Eisbahn am Bärenwirthsweiher

Schon seit den früher 50er Jahren betreibt der Eislaufclub das Gelände am Bärenwirthsweiher. Ab November darf der Wurmbach teilweise umgeleitet und damit der Bärenwirthsweiher geflutet werden. Bei entsprechend kalter Witterung gefriert die nur circa 50-100 cm tiefe Wasserfläche sehr schnell zu und es kann Schlittschuh gelaufen werden. Während es in 2017 doch eine ganze Reihe Eistage gibt, war es in den letzten Jahren leider schwierig.

„wenn der Bärenwirthsweiher gefriert, gehts auch am Altmühlsee“

das stimmt nur bedingt. Die Seen haben warme Strömungen, so dass an einigen Stellen das Eis nicht trägt. Das macht das Eisvergnügen wesentlich gefährlicher. Außerdem hat der Eislaufclub die Möglichkeit die weitläufige Eisfläche mit Traktoren zu räumen und auch mit bis zu 80 Grad warmen Wasser abzuziehen. Die Eisqualität ist also oft sehr viel besser.

Die Wärmestube und der Kiosk bieten einen gemütlichen Platz zum Umziehen und Pausieren. Im Kiosk gibt es traditionell Getränke, Süßigkeiten und ggf kleinere Speisen.

Abgerundet wird dies durch eine Musikanlage, die reicht, das Eislaufen mit Musik zu untermalen und einer Flutlichtanlage, die das Laufen in den Abendstunden möglich macht.

Die Preise sind mit 1 Euro (Kinder) und 2 Euro (Erwachsene) sehr human. Vereinsmitglieder laufen kostenlos. Schlittschuhe können in begrenzter Zahl zu günstigen Preisen geliehen werden.

Gerne sind Sie auch eingeladen, das Stockschiessen auf Eis zu testen. Das Gesamtpaket ist ein Garant für einen gelungenen Familienausflug.